Industrievorhänge gibt es in verschiedenen Varianten: verschiebbar auf einer Schiene oder aber fest installiert. Außerdem unterscheidet man zwischen Industrieplanen und Vorhängen aus einzelnen PVC-Lamellen, den sogenannten Streifenvorhängen. So unterscheiden sich die Industrievorhänge auch hinsichtlich des Materials ein wenig voneinander.

Industrievorhang aus Planenstoff

Unsere Industrievorhänge aus Planenstoff haben ein Flächengewicht von rund 680 g / m² und sind individuell bedruckbar. Wenn es nicht gleich das Firmenlogo oder eine Werbebotschaft sein soll, können Sie auch einfach auf eine farbige Variante zurückgreifen. Der Industrievorhang Stoff ist wetterfest, langlebig, reißfest und schwer entflammbar. So erfüllt diese Plane alle Anforderungen, um als Zugluft-Schutz, Kälteschutz, Schweißerschutz oder Lärmschutz in der Industrie eingesetzt zu werden.

Gut zu wissen: Planengewebe wird in der Regel aus Polyester hergestellt und mit PVC beschichtet. In diesem Zusammenhang ist auch die Bezeichnung PVC-Planenstoff gebräuchlich.

Industrievorhang aus PVC

Zwar kann man die individuell bedruckbaren Industrievorhang-Planen, wie sie auf kugelgelagerten Rollen in Laufschienen angebracht werden, als „PVC-Industrievorhang“ bezeichnen – die meisten Menschen denken bei der Bezeichnung jedoch eher an Industrie-Streifenvorhänge, die aus einzelnen PVC-Lamellen bestehen. Diese Variante wird vor allem in Kühlhäusern, Werkstätten, Ställen und Produktionsbetrieben eingesetzt – überall dort, wo Personen, Tiere oder Maschinen die durch den Vorhang verschlossene Hallenöffnung häufig passieren müssen oder besonders viel (Tages)licht benötigt wird.

Merke: PVC-Industrievorhänge mit einzelnen Lamellen sind die ideale Lösung, falls eine Hallenöffnung thermisch verschlossen werden, gleichzeitig aber Licht einfallen, und eine ständige Passierbarkeit gewährleistet sein soll.